Treffen in Bremen mit Vortrag am 19.06.2015

Treffen in Bremen mit Vortrag am 19.06.2015

Liebe Betroffene, liebe Angehörige.

Wir möchten Euch alle wieder zu unserem nächsten SHG-Treffen, am 19.6.2015 ab 18:00 Uhr, nach Bremen einladen. Wie immer treffen wir uns im Netzwerk Selbsthilfe, Faulenstraße 31, Bremen, im 1.Stock. (Aufzug vorhanden)

Es freut uns sehr, dass wir zu diesem Treffen mit Dr. med. Christoph Schuster einen Fachreferenten gewinnen konnten, der uns aus ärztlicher Sicht das Thema Mikrozirkulation und CRPS näherbringt.

Dr. Schuster ist Anästhesist und Präventivcoach und berichtet in seinem Vortrag über seine Erfahrungen mit der „Physikalischen Gefäßtherapie BEMER“ und die Möglichkeiten einer Behandlung bei CRPS.

Über die BEMER-Therapie:

Bei der Bemer-Magnetfeldtherapie werden schwache, niedrigfrequente gepulste elektromagnetische Felder durch flexible, flache elektrische Spulen erzeugt. Die elektromagnetischen Felder sind so auf physiologische Prozesse und die Biorhythmik des Menschen abgestimmt, dass sie die Vasomotion im Kapillargebiet aktivieren und normalisieren.

Die Vasomotion steuert Verteilung und Strömung des Blutes im Kapillargebiet. Bei einem gesunden Menschen laufen die rhythmischen Bewegungen der Gefäßwände circa dreimal pro Minute ab, bei kranken oder geschwächten Menschen teilweise nur einmal alle zehn Minuten, berichtet der Hersteller Bemer. Durch die aktivierte oder normalisierte Mikrozirkulation werden Abläufe der Ver- und Entsorgung in den Zellen verbessert.

Vortrag und Diskussion sind auf 50 Minuten begrenzt, damit wir auch noch Zeit für andere Diskussionspunkte beim Treffen haben.

Natürlich sind auch alle Betroffene und Angehörige eingeladen, die noch nicht bei einem SHG-Treffen der Gruppe waren. Bitte gebt mir eine kurze Mitteilung über eine mögliche Teilnahme, damit ich eine bessere Planungssicherheit habe.

Wenn ihr interessante Fragen oder Diskussionspunkte im Vorfeld habt, schickt mir diese doch auf unsere Mailadresse: bremen@sudeckselbsthilfe.de

Nach dem Treffen werden wir wie immer auch gerne wieder den Weg in ein Restaurant in der Nähe finden, um den Abend in gemütlicher Runde und bei 4-Augen Gesprächen ausklingen zu lassen.

Freue mich auf eine rege Teilnahme und verbleibe mit den besten Grüßen aus Achim bei Bremen,

Euer Frank