Aktion »T-Shirts gegen den Schmerz«

Liebe CRPS Betroffene, liebe Angehörige, liebe Interessierte,

im vergangenen Jahr haben wir erstmalig zum Weltaufklärungstag für CRPS „Color the world orange – Färbe die Welt orange“ auffällige T-Shirts entworfen und zum Bestellen angeboten. Die Nachfrage nach den T-Shirts ist bisher ungebrochen und wir bekommen noch immer Bestellungen dafür. Hier der Entwurf vom letzten Jahr, den wir natürlich auch auf unsere Bestellseite aufnehmen werden.

IMG_0512-198x300IMG_0511-189x300

Aus diesem Grunde haben wir uns überlegt, die T-Shirts zur Bekanntmachung unserer Krankheit zu nutzen und sammeln daher Ideen für Motive. Die besten Ideen werden wir dann als festes Design übernehmen und so mehrere T-Shirt-Designs dauerhaft anbieten zu können. Je mehr T-Shirts natürlich bestellt werden, desto günstiger wird es pro bestelltem T-Shirt. Und der ersparte Betrag pro T-Shirt kann dann als Spende an unsere Dachorganisation, das CRPS Netzwerk – Gemeinsam stark gespendet werden, welches dann unseren Landes- und Ortsgruppen zu Gute kommen wird.

Also gilt daher unser Aufruf:

Bitte schickt uns Ideen für T-Shirts.

Am besten per Email an: koeln@crps-netzwerk.org

Hierbei sind natürlich folgende Punkte wichtig:

  • Bezug zu unserer Krankheit durch Nennung von CRPS, Morbus Sudeck, Komplexes Regionales Schmerzsyndrom o.ä.
  • kein Datumsbezug, da die Designs sonst nicht nutzbar sind

Daneben können folgende Dinge eingebaut/hinzugefügt werden:

  • Gerne mit unserem Erkennungszeichen, der orangenen Schleife (auch denkbar in Weiss, bei komplett weisser Bedruckung des T-Shirts)
  • vielleicht mit den Logo des CRPS-Netzwerk
  • oder mit den Webadressen www.crps-netzwerk.org oder ctwo.crps-netzwerk.org
  • oder mit dem Hashtag #CRPSORANGEDAY
  • oder mit unserer Facebook-Adresse Facebook.com/CTWO.DE
  • oder mit Bezug auf den Weltaufklärungstag oder CTWO oder „Color the world orange – Färbe die Welt orange“

Kleiner Anreiz zum Schluss: Das beste Design werden wir Netzwerk-intern auswählen und prämieren es mit einem kostenlosen ersten T-Shirt.

Selbsthilfenetz CRPS wächst rasant

image

Köln – War es vor ein bis zwei Jahren noch schwierig aktuelle Informationen über Morbus Sudeck / CRPS und auch persönliche Kontakte zu anderen Betroffenen zu knüpfen, gibt es derzeit ein rasantes Wachstum in Deutschland an eigenständigen Selbsthilfegruppen fur diese Krankheit. Gerade Betroffene, die krankheitsbedingt nicht mehr arbeiten können, suchen eine Ablenkung von den zumeist sehr starken Schmerzen und oftmals auch eine Beschäftigung für die viele Tagesfreizeit. Und warum dann nicht einfach anderen Betroffenen helfen, und wenn es nur mal ein offenes Ohr ist. Denn als Betroffene/r kennt man das gut, dass niemand mehr etwas über die Krankheit hören möchte, gerade im Freundeskreis, oder es gar Berührungsängste gibt. Und es kann ganz schön entlastend sein, endlich mal mit jemand Gleichgesinnten zu sprechen, der das gleiche durchmacht und weiss, wovon man redet. Aber nicht nur das. Eine Selbsthilfegruppe steht auch fur persönlichen Austausch in Gruppentreffen oder anderen gemeinsamen Aktivitäten. Und die verschiedenen Webseiten der neuen Gruppen bieten auch ganz aktuelle Informationen zur Krankheit, da im WWW leider auch noch viele Sudeck-Webseiten existieren, die vor fünf oder zehn Jahren zuletzt aktualisiert wurden. Und gerade Betroffene, die die Diagnose Morbus Sudeck gerade erst erhalten haben und das Internet danach befragen, finden dann natürlich auch viele veraltete Informationen und auch manches Mal Schreckensnachrichten.

Neben neuen Selbsthilfegruppen in Berlin und Baden-Württemberg bestehen bereits schon CRPS Selbsthilfegruppen in Bremen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen und halt auch hier in der Hansestadt Hamburg.

Ausserdem haben sich die vorhandenen Gruppen bereits zu einem bundesweiten Netzwerk gegen Morbus Sudeck, dem CRPS Netzwerk – Gemeinsam stark. zusammengeschlossen, um zukünftig auch auf Bundesebene vielleicht für eine bessere Forschung und auch bessere und einheitlichere Behandlungsmethoden sorgen zu können.

Die Adressen der anderen Landesgruppen und auch des Netzwerks stehen auf unserer Linkseite.